Zwetschgen-Knödel mit Zimtbutter

unverbindliche Abbildung

Portionen: 8 Knödel
Anspruch: normal
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

700 g Kartoffeln (mehlig kochend)
280 g Butter
50 g Speisestärke
2 Eigelb
8 Zwetschgen (entsteint)
8 Stücke Würfelzucker
3 EL Ahornsirup
1 TL Zimt
Salz
Muskat

Zubereitung

1. Heizen Sie den Backofen auf 160 °C vor. Waschen Sie währenddessen die Kartoffeln und legen Sie sie ungeschält auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Dann auf der mittleren Schiene ca. 1 Stunde im vorgeheizten Ofen garen.

2. Bereiten Sie währenddessen die Zimtbutter zu, indem Sie mit einem Handrührgerät 250 g weiche Butter mit Ahornsirup und Zimt glattrühren. Bis zum Servieren abgedeckt kalt stellen.

3. Waschen und trocknen Sie die Zwetschgen.

4. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Dann gut stampfen und mit Eigelb sowie Stärke verrühren. Nach Geschmack mit Salz und Muskat würzen und schließlich die restliche Butter unterkneten.

5. Bestäuben Sie Ihre Hände mit etwas Stärke und formen Sie 8 gleichgroße Kugeln aus dem Teig. Kugeln flachdrücken, je eine Zwetschge und ein Stück Würfelzucker in die Mitte legen. Den Teig um die Zwetschge schließen und Knödel formen.

6. Kochen Sie in einem großen Topf Salzwasser und lassen Sie die Knödel ca. 10 Minuten im Wasser ziehen (ohne es weiter zu kochen). Heben Sie die Knödel dann mit einer Schaumkelle aus dem Wasser und lassen Sie sie abtropfen.

7. Noch warm zusammen mit je einem Stück Zimtbutter servieren, sodass die Butter auf dem Knödel schmilzt.



Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare