Weihnachten: 7 Blitz-Tipps für entspannte Festtage

Wie entsorge ich Fettreste vom Festtagsbraten? Wie kann ich Teigreste verwerten? Und was tun mit übriggebliebenen Schokonikoläusen? Mit unseren schnellen Tipps können Sie den Weihnachtstagen entspannt entgegenblicken!

1. Blitz-Tipp für Weihnachten: Fettreste vom Festtagsbraten entsorgen

Vom Festtagsbraten, z. B Gans oder Ente, übrig gebliebenes Fett oder Öl sollten Sie nie in den Abfluss oder gar die Toilette gießen - das führt zu Verstopfungen und belastet die Umwelt. Bei einer kleinen Menge Fett können Sie es einfach abkühlen lassen, mit einem Papiertuch aufwischen und anschließend im Restmüll entsorgen. Bei einer größeren Menge einfach einen leeren Getränkekarton oben aufschneiden, abgekühltes, hart gewordenes Fett abschöpfen, einfüllen und ebenfalls im Restmüll entsorgen.

2. Blitz-Tipp für Weihnachten: Angelaufenes Silberbesteck reinigen

SIDOL Metallpolitur gegen angelaufenes Silberbesteck
Die Gäste stehen schon vor der Tür und das gute Silberbesteck ist angelaufen? Kein Problem mit SIDOL Metallpolitur: Vor dem Gebrauch einmal schütteln, dann eine ausreichende Menge der Politur auf ein trockenes Tuch geben und das Silberbesteck abreiben. Auf dem Besteck verbliebene, angetrocknete Politurreste können Sie mit einem weichen Tuch auspolieren. Das Beste: SIDOL Metallpolitur schützt Ihr Besteck sogar vor schnellem, erneutem Anlaufen und vor Verfärbungen!

3. Blitz-Tipp für Weihnachten: Übriggebliebene Schokonikoläuse einschmelzen

Schokonikoläuse im Stiefel, Schokofiguren im Adventskalender und Schokokugeln auf dem Weihnachtsteller - rund um Weihnachten kann es einem schon mal zu viel werden mit dem Schokoladeessen. Zum Wegwerfen ist sie aber viel zu schade: Schmelzen Sie sie lieber im Wasserbad und verwenden Sie sie beim Backen als Schokoglasur oder in heißer Milch für einen köstlichen Kakao.

4. Blitz-Tipp für Weihnachten: Kakao-Flecken entfernen

Kaum etwas wärmt Körper und Seele besser als ein heißer Kakao - beim Genießen kann aber auch gerne mal etwas daneben kleckern. Erfahren Sie in unserem Fleckenratgeber-Video, wie Sie Kakao-Flecken ganz schnell wieder loswerden:

5. Blitz-Tipp für Weihnachten: Teigreste verwerten

Beim Plätzchenbacken ist Teig übrig, der zu klein ist, um ihn auszustechen? Formen Sie einfach kleine Kugeln daraus. drücken Sie eine kleine Mulde hinein und füllen Sie diese mit einer Mandel oder einem Klecks Marmelade. Backen Sie die Kugeln anschließend zusammen mit den Plätzchen. So müssen Sie nichts wegwerfen und auf dem Plätzchenteller gibt es noch mehr Abwechslung!

6. Blitz-Tipp für Weihnachten: Weihnachtsplätzchen weiterverwenden

Schicht-Dessert mit übriggebliebenen Weihnachtsplätzchen
Franziska B. aus Neukirchen b. HL. Blut verrät in ihrem 100 Euro Geheimnis: "Übriggebliebene Weihnachtsplätzchen nicht wegwerfen. Einfache Butterkekse eignen sich sehr gut für Tortenböden. Kekse in eine Gefriertüte geben, mit dem Teigroller zerbröseln, mit zerlassener Butter mischen, ca. 200 - 250 g Kekse und 100 - 150 g Butter. Masse in eine Tortenform drücken und fest werden lassen. Mit gefüllten Plätzchen mache ich eine Nachspeise: Eine Schicht Pudding, zerbröselte Plätzchen mit oder ohne Likör u. Früchten, dann wieder Pudding. Ist sehr lecker"

7. Blitz-Tipp für Weihnachten: Weinreste einfrieren

Petra S. aus Korschenbroich verrät in ihrem 100 Euro Geheimnis: "Weinreste schütte ich nicht weg, die friere ich einfach im Eiswürfelbehälter ein, so habe ich etwas Aroma für die nächste Soße und brauche nicht extra eine Flasche dafür zu öffnen!"

Teilen auch Sie Ihren Haushalts-Geheimtipp und gewinnen Sie ein Überraschungspaket im Wert von 100 Euro.
Mehr erfahren

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare