Sie fragen, wir antworten

Ob Fragen zum Thema Flecken entfernen, Haushalt, Wäsche, Reinigung oder zu unseren Henkel-Produkten - hier finden Sie die Antworten unserer Experten.

Aktuelles Thema: Schimmel in der Einspülkammer der Waschmaschine

Ihre Frage:

Liebes Team, meine Waschmaschine müffelt und die Einspülkammer wie auch die Gummimanschette am Bullauge der Trommel sind verschimmelt. Kann man da noch etwas machen?

Unser Verbraucher-Service antwortet:

Der von Ihnen beschriebene unangenehme Geruch wird in der Regel von den ebenfalls erkennbaren Schimmelpilzen verursacht. Schimmelpilze (bzw. deren Sporen) siedeln sich bevorzugt in Bereichen an, in denen Feuchtigkeit und Wärme vorherrschen. Die Einspülkammer der Waschmaschine bietet zum Beispiel ideale Bedingungen für die Sporen, um sich rasant vermehren zu können. Besonders häufig tritt dieses Problem bei Waschmaschinen auf, die in schlecht belüfteten, innen liegenden Bädern ohne Fenster aufgestellt sind. Generell lassen sich die Schimmelpilzbeläge nur mit einem chlorhaltigen Produkt wieder beseitigen. Aus der Henkel Produktpalette sind biff Anti-Schimmel sowie Bref Power Bakterien & Schimmel (Sprühflasche) hierfür sehr gut geeignet. Vor der Reinigung nehmen Sie den Einspülkasten möglichst aus dem Schacht im Maschinengehäuse heraus und sprühen ihn z. B. in der Badewanne von allen Seiten mit dem Reiniger gut ein. Einwirkzeit: max. 10 Minuten. Der Schacht im Maschinengehäuse und die Gummimanschette sollten ebenfalls mit dem Chlor-Reiniger gut eingesprüht werden. Bitte achten Sie während der Reinigung darauf, dass keine Spritzer von dem Reiniger an Ihre Kleidung bzw. an die Bedienblende oder Gerätefront Ihrer Waschmaschine gelangen. Aufgrund der Chlorkomponente weist der Reiniger eine starke Bleichwirkung auf. Anschließend spülen Sie den Einspülkasten gut mit Wasser ab, setzen ihn wieder in den Schacht ein und wischen die Gummimanschette mehrfach mit Wasser ab. Damit der Chlor-Reiniger auch restlos aus der Maschine entfernt wird, lassen Sie bitte anschließend ein Kurzprogramm (ohne Textilien) durchlaufen. Bei sehr hartnäckigem Schimmelpilzbefall stellen Sie besser zusätzlich noch ein Kochwaschprogramm mit Persil Megaperls - ohne Textilien - ein. Wenn Ihnen diese Vorgehensweise zu aufwändig ist, sollten Sie zumindest den ersten Waschgang nach Säuberung nur mit weißen Textilien/Kochwäsche durchführen. Um zu verhindern, dass sich relativ schnell wieder Schimmelpilze ansiedeln, sollte die Kammer möglichst nach jedem Waschgang bis zur Arretierung herausgezogen, der Deckel der Weichspülkammer geöffnet und auch die Tür offen gelassen werden. So kann die Feuchtigkeit restlos abtrocknen. Zur Vorbeugung bzw. bei erneutem Schimmelpilzbefall kann die oben beschriebene Reinigung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Weitere Fragen nach Themengebieten:

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gern an unsere Beratung:
Kontakt 

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein…

Einloggen, um zu kommentieren 

Leserkommentare (37)

    • Markenlogo von biff
    • Markenlogo von Bref
    • Markenlogo von dato
    • Markenlogo von DER GENERAL
    • Markenlogo von DYLON
    • Markenlogo von Lovabales
    • Markenlogo von PERSIL
    • Markenlogo von Perwoll
    • Markenlogo von Sidolin
    • Markenlogo von Sil
    • Markenlogo von SOFIX
    • Markenlogo von Somat
    • Markenlogo von Spee
    • Markenlogo von Vernel
    • Markenlogo von WCFRISCH
    • Markenlogo von Weißer Riese