Persil und Rossmann fördern 900 „NaturKinder“

Im Rahmen ihrer gemeinsamen Initiative "NaturKinder" unterstützten Persil und Rossmann erneut Projekte, die Kindern den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur näherbringen. Aus insgesamt 130 Bewerbungen von Schulen, Kindergärten und gemeinnützigen Organisationen wurden 13 Einrichtungen ausgewählt und mit insgesamt 50.000 Euro gefördert.

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2013 ist die Nachhaltigkeitsinitiative "NaturKinder" von Persil und Rossmann in diesem Jahr in die zweite Runde gegangen: Mit insgesamt 50.000 Euro werden erneut nachhaltige Projekte für Kinder unterstützt. Schulen, Kindergärten und gemeinnützige Organisationen hatten die Möglichkeit, sich mit ihrer Idee für drei verschiedene Kategorien zu bewerben. "Die Kategorien "Natur erleben", "Natur spielen" und "Natur gestalten" bieten vielfältige Möglichkeiten, Kinder an die Natur heranzuführen und sie für den Schutz des Ökosystems zu sensibilisieren", erklärt Klaus Praus, Geschäftsführer Einkauf bei Rossmann. Im Bewerbungszeitraum von Mitte Januar bis Anfang März 2014 gingen rund 130 Projektvorschläge ein, aus denen 13 Gewinner ermittelt wurden. Diese erhielten beim Online-Voting auf der Facebook-Seite von Rossmann die meisten Stimmen und konnten sich somit über eine Förderung von bis zu 5.000 Euro freuen. "Es geht darum, durch frühe Erfahrungen mit der Natur das Umweltbewusstsein der Kinder positiv zu beeinflussen. Im Rahmen unserer Initiative soll ihnen ein verantwortungsvolles Handeln auf spielerische Weise vermittelt werden", so Eckhard von Eysmondt, Marketingleiter für die Wasch- und Reinigungsmittel von Henkel. Dank der Förderung von Persil und Rossmann können nun rund 900 Kinder in ganz Deutschland wertvolle Erfahrungen in der Natur sammeln.

Kleine Forscher, grüne Klassenzimmer und viel Zeit in der Natur

Ob beim Anlegen von Kräuterbeeten, dem Experimentieren im Forscherbauwagen oder dem Füttern und Versorgen von Tieren - die Gewinner-Projekte von "NaturKinder 2014" sorgen für wertvolle und abenteuerreiche Stunden in der Natur. Vor allem aber haben sie eines gemeinsam: Bei allen 13 geförderten Projekten geht es darum, das Verständnis der Kinder für die Natur zu fördern und sie für Umweltthemen zu sensibilisieren.

Die 60 Kinder der Kita am Türmchen in Düsseldorf können beispielsweise künftig auf einer neuen Matschbahn mit Sand und Wasser experimentieren - das Projekt "Wasser marsch" soll bis zum Ende der Sommerferien umgesetzt werden. Über Förderung für einen neuen Bauwagen mit Forschermaterialien kann sich die Kindertagesstätte KIKO Haffkrug in Scharbeutz freuen. 5.000 Euro gehen auch an das Kinderland in Bachra, das für seine Kinder ein Spielparadies im Freien errichtet: Ein Barfußpfad, ein Klettergerüst und eine Werkbank laden künftig dazu ein, die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare