Neues Jahr, weniger Pfunde

Wie Sie nach Gänsekeulen, Weihnachtsbraten und Butterspekulatius leichter ins Jahr starten und mehr Bewegung in Ihr Leben bringen.

Die Hose kneift, die Waage zeigt - waaas? Oh je, besser nicht ansprechen. Jetzt ist dringend abnehmen angesagt. Bevor Sie sich gleich unbedacht in irgendeine Diät stürzen, sollten Sie zunächst einmal Ihre Ernährungsgewohnheiten und so manchen Abnehm-Mythos auf den Prüfstand stellen. Sie werden sehen, danach sieht die Welt gleich wieder - leichter aus.

Klein, süß und überhaupt nicht unschuldig

Ihre Kollegin isst mittags viel größere Portionen als Sie, trotzdem läuft sie im Gegensatz zu Ihnen schlank durchs Leben? Wahrscheinlich ist sie eben kein "Snacker" - die vielen kleinen Naschereien zwischendurch sind nämlich die übelsten Kalorienbomben: zu jeder Tasse Kaffee ein Genuss-Pralinchen, ein Dessert muss immer her und Fernsehen ohne Chips ist ungemütlich. Unnötige Kalorien nehmen Sie bei den kleinen Gelegenheiten zwischendurch zu sich, weniger bei den normalen Mahlzeiten.

Henkel Lifetimes Tipp:

Führen Sie doch mal Buch, was Sie genau zu sich genommen haben. Nicht einfach nur "Kekse" - sondern auch, wie viele. So bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie viel Sie wirklich essen. Und ersetzen Sie dann die eine oder andere Nascherei sukzessive z. B. durch ein Stück Obst - völliger Verzicht beim Abnehmen muss ja gar nicht sein.

Hungern ist ein Schuss nach hinten

Hunger ist zunächst einmal ein Zeichen, dass unser Körper Nährstoffe benötigt. Wenn Sie aber den ganzen Tag fast nichts zu sich nehmen, interpretiert Ihr Körper das als Notstand. Ihr Stoffwechsel stellt sich darauf ein, sodass Ihr Körper die nächste Mahlzeit besser verwerten kann - für schlechte Zeiten gibt's dann ein Notpolster auf die Hüften. Von Abnehmen kann beim Hungern also nicht die Rede sein.

Henkel Lifetimes Tipp:

Damit Ihr Stoffwechsel richtig funktionieren kann, braucht er regelmäßig Energie und Nährstoffe. Gewöhnen Sie sich daher an ausgewogene Mahlzeiten zu festen Zeiten. Es kann durchaus sein, dass Sie dann auch mal keinen Hunger haben. Aber so beugen Sie der nächsten Heißhunger-Attacke vor, weil Sie den Blutzucker-Spiegel konstant halten. Am besten, Sie lassen sich von einem Arzt individuell beraten.

Bewegen Sie sich mehr

Aber nehmen Sie sich nicht zu viel vor, sonst bewegen Sie sich am Ende gar nicht. Statt jeden Tag ins Fitnessstudio zu wollen machen kleine Schritte den großen Unterschied beim Abnehmen - allein schon durch mehr Bewegung im Alltag.

Henkel Lifetimes Tipp:

Wann immer Sie einige Telefonate zu erledigen haben, gehen Sie dabei doch mal öfter spazieren. Senden Sie den Kollegen in benachbarten Büros weniger E-Mails, sondern laufen gleich persönlich rüber.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Ihre Nachbarn haben zur Dinner-Party eingeladen, Ihre Freundin zum Kaffeekränzchen mit ihrer berühmten Sahnetorte - ach, das schöne Leben, vorbei, vorbei … Sie müssen nicht gleich zum (traurigen) Asket werden, wenn Sie eigentlich gerade abnehmen wollen. Schließlich bedeutet Genuss Lebensqualität. Regelmäßig ausgewogen ernähren ist die richtige Devise, dann ist auch mal wieder ein Festessen drin.

Henkel Lifetimes Tipp:

Fahren Sie nach einer Ausnahme-Schlemmerei am nächsten Tag einen Gang beim Essen runter und die Bewegung rauf. Trinken Sie viel Wasser und Kräutertees, wählen Sie leichte Speisen: gedünstete Gerichte sind frittierten vorzuziehen, z. B. gedünstetes Gemüse mit einem Stück magerem Fisch oder Geflügel, dazu etwas Reis oder eine Scheibe Vollkornbrot. Liebhaber von süßen Speisen sollten dann auf Pudding, Kuchen & Co. besser verzichten und auf Obst oder einen fettarmen Joghurt als Nachtisch ausweichen.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare