Mein Start ins Frühjahr -
Frühjahrsmüdigkeit nein danke!

Es geht Ihnen vielleicht wie uns: Wir können das Frühjahr kaum noch erwarten. Legen Sie mit unseren Tipps einen Traum-Start hin! Mit Haut und Haaren, Glücksgefühlen im Bauch und herrlich blumigen Ideen fürs Haus ...

So klappt das Aufblühen

Jetzt stellt unser Körper wieder von Winter- auf Sommerzeit um. Höchste Zeit, auf Touren zu kommen. Hier sind unsere Turbo-Tipps:

Gib dem Winter Saures!

Wer in der dunklen Jahreszeit in überheizten Räumen überwintert, wer Vitaminmangel und Virenansturm abwehren musste, ist jetzt häufig ausgelaugt. 200 ml Wasser mit 2 EL gutem Apfelessig und 1 TL Honig mischen. Morgens, mittags und abends jeweils langsam und in kleinen Schlucken trinken. So schmeckt Frühlingserwachen ...

Dufte Düfte:

Die Zeit von Zimt, Bratapfel und Kerzenduft ist vorüber. Jetzt kommt Frisches! Lassen Sie Zitrusdüfte an Ihre Haut. Das hebt die Stimmung. Und: Forscher haben entdeckt, dass Frauen, die nach Grapefruit duften, als deutlich jünger wahrgenommen werden.

Aufgeweckt starten:

Die Tage werden wieder länger. Beginnen Sie den Tag mit Tageslicht. Das heißt: Rollladen offen lassen – und sanft geweckt werden. Alternative: Tageslicht-Wecker, die funktionieren wie ein langsamer Sonnenaufgang.

Auf die Socken machen:

Wie wohl man sich in seiner Haut fühlt, hängt gerade im Frühjahr oft von Kleinigkeiten ab. Raue Fersen, Ellenbogen, Hände machen schlechte Laune, wo keine sein muss. Bereiten Sie sich genüsslich aufs Frühjahrs-Shopping vor: 2 EL Meersalz mit 50 ml warmem Olivenöl mischen und wie ein Peeling auf die Haut auftragen. Gut abwaschen – und schon ist Raues streichelzart!

Höchste Zeit, dem Frühjahr Beine zu machen:

Jetzt ist die beste Gelegenheit, mit einem vernünftigen Lauftraining anzufangen – und gute Laune zu tanken. Gegen den bekannten Schweinehund hilft: Laufschuhe und –kleidung neben das Bett legen. Und ohne Umwege über Dusche und Frühstückstisch direkt nach draußen starten!

Auf die Plätze, fertig, Pflanz!

Mit der Wahl der richtigen Pflanzen wächst auch Ihr Erfolg. Alles, was ins Zimmer und auf die Fensterbank passt, können Sie schon jetzt kaufen:
  • Hyazinthen
  • Tulpen
  • Kissenprimeln
  • Hornveilchen
  • Osterglocken
  • Tausendschön
  • Vergissmeinnicht
Beim Pflanzenkauf kompakte und sattgrüne Pflanzen vom Außengelände wählen. Warten Sie mit dem Einläuten der Balkonsaison aber besser noch bis Mitte April. Dann sind die Nachfröste hoffentlich vorbei. Schon nach draußen dürfen:
  • Primeln
  • Stiefmütterchen
  • Sträucher und Stauden
Mit einfachen Tipps kommen alle auf einen grünen Zweig:
  • Balkonblumen aus dem Vorjahr jetzt in die Wohnung holen und an einer hellen, warmen Stelle antreiben lassen
  • Pflanzen mit nur wenig aufgeblühten Knospen wählen
  • Zwiebeln, die für Sommer und Frühherbst gedacht sind, jetzt schon im Haus vortreiben lassen: Gladiolen, Dahlien, Begonien
  • Samen auf der Fensterbank vorziehen, z.B. von Basilikum
Pflanzenratgeber: www.garten-garten.de und www.blumen-garten-pflanzen.de

Kleinigkeit:
Das Gras wachsen hören

Jetzt schauen wir dem Frühjahr beim Wachsen zu! Mit Kresse aus dem Ei. Ganz einfach: ein gekochtes weißes Ei knapp unter der Oberseite köpfen. Ei restlos auslöffeln. Mit Wasser ausspülen. Etwas Blumenerde in die Eierschale füllen, 1 Tütchen Kressesamen gleichmäßig drauf streuen. Das Ei in einem Eierbecher an einen warmen Ort, z.B. auf die Fensterbank stellen. Regelmäßig gießen, so beginnt die Saat nach wenigen Tagen zu sprießen. Geht auch mit Grassamen – aber dann bitte nicht aufessen!

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare