MAGAZIN-
NEWSLETTER
Frau mit grüner Schürze hält großen Strauß mit Frühlingsblumen vor sich

Der schönste Frühlingsblumenstrauß – selbst gebunden

Was macht einen richtig schönen Blumenstrauß aus? Erstens: schöne Blumen in einer oder vielen bunten Farben. Zweitens: passendes Grün zur dekorativen Untermalung. Drittens: Ihr guter Geschmack und Ihr Fingerspitzengefühl für das Binden des Straußes. Ein paar Tipps zur Gestaltung Ihres ganz eigenen Blumen-Bouquets. Zum Verschenken oder sich selber schenken.

Ein attraktiver kleiner Strauß sollte aus vier bis fünf Blumen bestehen, ein imposanter und üppiger Blumenstrauß aus circa fünfzehn Blumen. Beide natürlich eingebunden in eine entsprechende Auswahl aus Bindegrün, also Blättern, Farnen und Gräsern, oder auch Zweigen. Wählen Sie am besten Blumen mit noch geschlossenen Knospen aus, dann hält sich der Strauß sehr viel länger und Sie können seine Farbenpracht umso länger genießen.

Einzelne Blumen sowie Band und Schere liegen ausgebreitet auf einem Tisch

  1. Zunächst einmal entfernen Sie alle Blätter und eventuelle Dornen von den Stielen, zumindest jedoch an der unteren Hälfte. Danach schneiden Sie die Enden der Stiele auf etwa gleiche Länge.

  2. Legen Sie die Blumen gut ausgebreitet vor sich auf einen Tisch.

  3. Wählen Sie die Blume aus, die im Mittelpunkt des Straußes stehen soll und halten Sie sie zwischen Daumen und Zeigefinger.

  4. Umgeben Sie die Blume mit einigen Blättern des Bindegrüns, und zwar so, dass die Stiele gewinkelt übereinander liegen.

    Ein Tipp zum besseren Gelingen: Wenn Sie einen sehr dicken Strauß binden möchten, können Sie nach einigen Blumen und etwas Grün ein langes Stück Schnur darum wickeln und es verknoten. Lassen Sie die Schnur in ganzer Länge dran und wiederholen Sie das Umwickeln nach einigen weiteren Blumen und Blättern. So bleibt der Strauß immer in Form und verrutscht nicht.

Ein Strauß Frühlingsblumen wird mit Bindegrün umwickelt

  1. Drehen Sie den Strauß zwischen Daumen und Zeigefinger ein wenig im Uhrzeigersinn, geben Sie dann etwas nach unten versetzt bis zu fünf oder sechs weitere Blumen und etwas Grün hinzu und verknoten das Ganze wieder.

  2. Wiederholen Sie die Schritte 4 und 5, bis der Strauß so groß ist, wie Sie ihn haben möchten. Und achten Sie immer darauf, dass die erste Blume auch die höchste im Strauß bleibt.

  3. Wickeln Sie zum Schluss die Schnur noch ein paarmal um die Stiele, schneiden Sie die Schnur dann ab und klemmen das Ende zur Befestigung zwischen die Stiele.

  4. Schneiden Sie die Stielenden der Blumen und Blätter auf die gewünschte gleiche Länge.

  5. Jetzt können Sie dort, wo die Schnur zu sehen ist, noch ein Band drei- oder viermal um den Strauß herumwickeln und am Ende zu einer Schleife binden.

Welche Blumen sich im Frühjahr besonders für einen schönen Strauß anbieten? Tulpen, Narzissen, Pfingstrosen, Ranunkeln, Hyazinthen, Flieder, Iris und auch Weißer Schneeball.

Sollten Sie Ihren sorgfältig selbst gebundenen Strauß in Ihre schönste und vielleicht schon lange nicht mehr genutzte Vase stellen wollen, empfehlen wir Ihnen zum Spülen von Hand unser Pril Kraft-Gel Ultra Plus. Es ist laut Stiftung Warentest das beste Handgeschirrspülmittel auf dem Markt.

Freizeit & Leben Natürlich die schönste Deko: Zimmerpflanzen

Bewertung:

0 0.0 von 5 Sternen

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein…

Einloggen, um zu kommentieren 

Leserkommentare (0)

    • Markenlogo von biff
    • Markenlogo von Bref
    • Markenlogo von dato
    • Markenlogo von DER GENERAL
    • Markenlogo von DYLON
    • Markenlogo von Lovabales
    • Markenlogo von PERSIL
    • Markenlogo von Perwoll
    • Markenlogo von Sidolin
    • Markenlogo von Sil
    • Markenlogo von SOFIX
    • Markenlogo von Somat
    • Markenlogo von Spee
    • Markenlogo von Vernel
    • Markenlogo von WCFRISCH
    • Markenlogo von Weißer Riese