• Das Glück des Augenblicks lässt sich nicht für später aufheben.
    (Ernst Ferstl)