MAGAZIN-
NEWSLETTER

Selbstgemachte Berliner

unverbindliche Abbildung

Portionen: ca. 12 Berliner
Anspruch: mittel
Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden

Zutaten

375 g Mehl
100 ml Milch
25 g Zucker
1 Tütchen Trockenhefe
75 g Butter
1 Tütchen Vanillezucker
2 Eier
1 TL Salz
2 l Rapsöl (zum Frittieren)
250 g Konfitüre nach Wahl (z. B. Erdbeer, Brombeer, Aprikose, …)
Etwa 200 g Zucker oder Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung

  1. Lassen Sie die Butter in einem Topf schmelzen. Geben Sie die Milch, den Zucker, den Vanillezucker und die Trockenhefe hinzu und lassen Sie die Mischung kurz aufkochen, dabei immer wieder umrühren. Topf vom Herd nehmen.

  2. Sieben Sie das Mehl in eine große Rührschüssel. Eier, Salz und die Hefemischung aus dem Topf hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Mit bemehlten Händen eine Kugel daraus formen und an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. Bestäuben Sie die Arbeitsfläche mit Mehl und kneten Sie den Teig noch einmal gut durch. Teilen Sie den Teig in 12 gleich große Stücke, aus denen Sie kleine Kugeln formen. Die Teigportionen noch mal für ca. 20 Minuten gehen lassen – am besten auf einem Backblech im 50 °C warmen Backofen.

  4. Erhitzen Sie das Öl zum Frittieren in einem großen Topf. Halten Sie gelegentlich den Stiel eines Holzkochlöffels hinein – wenn sich daran kleine Bläschen bilden, hat das Öl die richtige Temperatur zum Frittieren. Geben Sie die Teigkugeln einzeln mit einer Schaumkelle ins heiße Fett und frittieren Sie sie für ca. 1 Minute pro Seite, bis sie goldbraun sind.

  5. Die Marmelade in einen Spritzbeutel füllen. Stechen Sie mit einem Holzspieß seitlich in den Berliner und bewegen Sie ihn etwas hin und her, damit im Inneren ein Hohlraum entsteht. Füllen Sie nun die Berliner mit der Marmelade.

  6. Zucker auf einen flachen Teller geben und die Berliner von beiden Seiten darin wälzen.

    Tipp: Bei der Zubereitung von Berlinern können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen! Anstelle von Marmelade können Sie beispielsweise auch Vanillepudding, Mousse au Chocolat oder Apfelmus für die Füllung verwenden. Und statt die Berliner in Zucker zu wenden, können Sie sie zum Beispiel in Kuvertüre tauchen oder sie mit Zuckerguss überziehen.

Bewertung:

0 0.0 von 5 Sternen

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein…

Einloggen, um zu kommentieren 

Leserkommentare (2)

    • Markenlogo von biff
    • Markenlogo von Bref
    • Markenlogo von dato
    • Markenlogo von DER GENERAL
    • Markenlogo von DYLON
    • Markenlogo von Lovabales
    • Markenlogo von PERSIL
    • Markenlogo von Perwoll
    • Markenlogo von Sidolin
    • Markenlogo von Sil
    • Markenlogo von SOFIX
    • Markenlogo von Somat
    • Markenlogo von Spee
    • Markenlogo von Vernel
    • Markenlogo von WCFRISCH
    • Markenlogo von Weißer Riese