MAGAZIN-
NEWSLETTER
Schwarze und orangefarbene Halloween-Kürbisse mit aufgemalten Gesichtern auf einer Holzunterlage

Halloween: Geisterhafte Deko- & Rezeptideen

Laub-Gespenster, Orangen-Kürbisse & Gruselpizza: Unsere Ideen für Deko und Gaumenschmaus sind schaurig-schön und zum Anbeißen niedlich.

Laub-Gespenster spuken auf Tisch und Wänden

Zwei Hände, die mit einem schwarzen Filzstift, Geistergesichter auf weiß gefärbte Ahornblätter auf einem blauen Tisch malen

In jedem Ahornblatt steckt ein kleines Gespenst, mit wenigen Handgriffen erwecken sie es zum Leben: So viele Ahornblätter bereitlegen, wie Sie später Gespenster haben möchten. Schneiden Sie pro Blatt den mittleren Zacken in einer Rundung ab, das ist später der Kopf. Die anderen Zacken bilden die Arme und das wild-wehende Gewand unserer Gespenster. Legen Sie die Blätter nun auf eine schützende Unterlage, z. B. eine alte Zeitung oder Pappkarton. Dann können Sie die Blätter mit weißer Acrylfarbe und einem Pinsel bestreichen. Wenn die Farbe getrocknet ist, zeichnen Sie einfach drei kleine Ovale mit einem schwarzen Stift – zwei bilden die Augen, das dritte ist der aufgerissene Mund. Fertig sind die Laub-Gespenster, die Sie vielfältig als Deko auf Tischen, Wänden, Fenstern oder sogar auf Geschenkpapier verwenden können.

Gruselpizza

Eine Pizza aus der Vogelperspektive mit kreisförmig angeordneten Mozzarellascheiben in Geisterform

Überraschen Sie Ihre Gäste mit einer schaurig-schönen Gruselpizza: Auf fertigen Pizzateig Tomatensauce verstreichen, geriebenen Käse (z. B. Emmentaler) drüberstreuen und nach Belieben mit Salami-Scheiben belegen. Mozzarella in Scheiben schneiden und die Geister mithilfe eines Keksausstechers in passender Form ausstechen. Geübte können das auch ohne Ausstecher mit einem Messer versuchen. Legen Sie die Geister nun reihum auf die Pizza, kleine Olivenstückchen ergeben Augen und Mund. Aus entkernten, dunklen Oliven können Sie dann noch kleine Spinnenkörper legen – jeweils eine ganze Olive ergibt den Körper. Für die Spinnenbeine eine Olive in Scheiben schneiden, diese wiederum halbieren und um den „Spinnenkörper“ als Beine legen. Nach Packungsanweisung im Backofen backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Alternative zum Kürbis: Orangen-Fratzen

Orangen mit weiß aufgemalten, lachenden Kürbisgesichtern liegen auf einem Holztisch

Es muss nicht immer ein Kürbis als Deko her – auch Orangen spenden genauso Halloween-Atmosphäre und Sie können sich das mühsame Entkernen und Schnitzen sparen: Was Sie brauchen, sind ein paar Orangen sowie einen weißen und einen schwarzen Folienstift. Nun können Sie nach Lust und Laune „Kürbis-Gesichter“ malen, mal mit runden oder mit dreieckigen Augen, einem lächelnden Mund oder auch einem zackigen – lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf.

Zum Anbeißen: Bananengeister

Auch auf dem Teller wird’s nun gespenstig – zum Beispiel mit Bananengeistern. Aus zwei Hälften können Sie bereits zwei Geister herstellen und mit Schokotropfen Augen und Münder aufbringen. Gruselige Gesellschaft leisten ihnen Apfelmonster und Würstchenmumien – wie das genau geht, erfahren Sie unserem Artikel

Fingerfood: Lecker gruselige Halloween-Rezepte

DIY - Einfach selbst gemacht DIY: Halloween-Kostüme selbstgemacht

Bewertung:

2 4.5 von 5 Sternen

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein…

Einloggen, um zu kommentieren 

Leserkommentare (1)

    • Markenlogo von biff
    • Markenlogo von Bref
    • Markenlogo von dato
    • Markenlogo von DER GENERAL
    • Markenlogo von DYLON
    • Markenlogo von Lovabales
    • Markenlogo von PERSIL
    • Markenlogo von Perwoll
    • Markenlogo von Sidolin
    • Markenlogo von Sil
    • Markenlogo von SOFIX
    • Markenlogo von Somat
    • Markenlogo von Spee
    • Markenlogo von Vernel
    • Markenlogo von WCFRISCH
    • Markenlogo von Weißer Riese