Machen Sie Ihren Garten frühlingsfit

Jetzt gibt die Frühlingsonne wieder neuen Ansporn: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Holzmöbel und Markise frühlingsfit machen und sich auch noch ein eigenes Hochbeet bauen.


Der Frühling bietet nun die optimale Gelegenheit, den Garten wieder mit Leben zu füllen und mit einer eigenen Note zu verzieren.

Ein Hochbeet muss her

Bauen Sie zum Beispiel ein eigenes Hochbeet: Es ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch für jeden Hobbygärtner eine bequeme Lösung, da Sie die Höhe des Beetes selber bestimmen können. Das Hochbeet eignet sich sowohl für Blumen, Gemüse oder sogar als Komposter.

Egal, für welche Anwendung Sie sich entscheiden: Achten Sie dabei darauf, dass Sie das Beet in Nord-Süd-Richtung anlegen! Denn so kann das Sonnenlicht optimal ausgenutzt werden. Noch ein zusätzlicher Tipp: Nutzen Sie zur Konstruktion des Hochbeet-Rahmens Lärchenholz. Dieses ist besonders widerstandsfähig und ermöglicht so eine lange Lebensdauer des Beets.

Holzmöbel erstrahlen im neuen Glanz

Insbesondere Holz- oder Gartenmöbel stehen im Winter häufig im Freien und tragen so einige Witterungsschäden davon. Oftmals sind diese nicht mehr sommertauglich und bedürfen einer kleinen Aufbesserung. Die häufigsten Schäden sind dabei kleine Risse und Unebenheiten im Material der Gartenmöbel. Doch meistens sind diese mit wenig Aufwand wieder repariert und Sie können wieder bedenkenlos Gäste empfangen. Sie benötigen hierfür lediglich Spachtelmasse, etwas Schleifpapier und ein wenig Lack. Falls Sie darüber hinaus Ihre Möbel noch verschönern wollen, können Sie dem Ganzen mit verschiedenen Farben oder Ähnlichem natürlich noch eine persönliche Note verleihen.

Markise wieder wie neu

Ähnlich sieht es mit der Markise aus. Hat sie im letzten Sommer noch vorbildlich ihren Dienst geleistet, kann es jetzt passieren, dass Sie Ihre Markise ausfahren und der Stoff eingerissen ist. Auch hier können Witterungseinflüsse aus der Winterzeit in Form von Hagel oder dem Gewicht des Schnees die Ursache sein. Um in diesem Fall einer teuren Neuanschaffung zu entgehen, gibt es mithilfe des richtigen Klebstoffes und dem passendem Ersatzstoff eine günstige Alternative der Markisen-Reparatur.

Solch eine Verklebung stellt an den Reparaturklebstoff aufgrund der Witterungsverhältnisse höchste Ansprüche. Beachten Sie deshalb, dass der Klebstoff witterungsbeständig, UV-stabil und für den stürmigen Fall eine extrem hohe Elastizität aufweist.

Weitere Tipps und Tricks zum Thema Reparaturen und Konstruktionen im Garten finden Sie im Henkelhaus.


Bildquelle:
© Marco2811 - Fotolia.com

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare

    Kleine Kräuterkunde: Tipps für den Küchengarten

    Kleine Kräuterkunde: Tipps für den Küchengarten

    Holen Sie sich Frühlingsfrische in die Küche! Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich ganz leicht einen eigenen, kleinen Kräutergarten auf der Fensterbank anlegen.

    Mehr