Jetzt ist Erdbeerzeit

Jetzt ist Erdbeerzeit


Lecker-lustige Ideen rund um die rote Power-Frucht, die von Mai bis August in bester Qualität aus Deutschland zu haben ist. Das schont den Geldbeutel - und die Umwelt.

Wer saisonale und regionale Freilanderdbeeren wählt, tut nicht nur Gutes, sondern profitiert von vielen Vorteilen: Frisch geerntete Erdbeeren schmecken weit besser und sie enthalten mehr Nährstoffe, die sonst nach langen Transportwegen verloren gehen können. Das bedeutet auch: Je kürzer der Transportweg, desto klimafreundlicher ist dieser. Nicht zuletzt ist saisonal-regional einzukaufen wirtschaftlich – aufgrund des großen Angebots sind die Produkte oft günstiger. Und Sie unterstützen auch die kleinen Anbieter und Bauern in Ihrer Region.

Wissen was wann wächst

Der Land- und Hauswirtschaftliche Auswertungs- und Informationsdienst (aid infodienst) zeigt es auf seinem Saisonkalender.

Auf ins Vergnügen: Erdbeeren selber pflücken

Laden Sie Freunde und Familie zum gemeinsamen Wettpflücken im Erdbeerfeld ein. Das macht doppelt Spaß, denn während des Pflückens dürfen alle meist auch noch nach Herzenslust naschen. Bezahlt wird nach Gewicht dessen, was tatsächlich im Erdbeerkörbchen gelandet ist. Am besten eignen sich dafür rechteckige Spankörbe, die der Plantagenbetreiber normalerweise zur Verfügung stellt. So schützen Sie die Erdbeeren vor Druckstellen. Die Pflücker-Saison startet je nach Wetter gegen Ende Mai. Ankündigungen finden Sie in der Tagespresse und unter dem Suchstichwort "Erdbeeren selber pflücken" im Internet.

… und nach dem gemeinsamen Pflücken wird gefeiert

Wie wär’s denn mal mit einem Erdbeerfest? Die wunderbar aromatischen Beeren bieten ein tolles Party-Motto mit rot-weiß-karierten Tischdecken, auf denen natürlich Schälchen mit Erdbeeren nicht fehlen dürfen. Decken Sie mit grünem oder weißem Geschirr und Servietten ein und hängen Sie Lampions in denselben Farben auf. Zum Empfang der Gäste, die alle rot-weiß erscheinen müssen, reichen Sie Sekt mit Erdbeersaft. Wenn Sie Spiele mögen, erstellen Sie Kärtchen mit Erdbeermotiven als Siegerpunkte. Ein besonderes Highlight ist ein Brunnen mit flüssiger Schokolade, in die die Gäste ihre Erdbeeren tunken. Solche Schokofontänen kann man übrigens auch bei Catering-Unternehmen mieten. Zum Abschluss gibt’s als Gastgeschenk noch selbstgemachte Erdbeermarmelade mit auf den Weg.

Keine Lust auf Erdbeertörtchen?

Ob auf dem Markt gekauft oder selbst gepflückt: Die empfindlichen Früchte sollten Sie möglichst noch am gleichen Tag verarbeiten. Wie wär’s denn mal
mit einem …

… Erdbeer-Smoothie:

Für den cremig-frischen Frucht-Shake pürieren Sie pro Person je 6 große Erdbeeren zusammen mit ½ Tasse Vollmilch im Mixer. Dann ½ Tasse Vanille-Joghurt und ½ Tasse Vanille-Eis kurz unterrühren, den dickflüssigen Smoothie in ein Glas füllen, mit einer Erdbeere am Glasrand dekorieren.

… Erdbeer-Hähnchen-Sandwich:

Pro Sandwich und Person bestreichen Sie 2 Scheiben getoasteten Vollkorn-Sandwichtoast mit Kräuterfrischkäse. Schneiden Sie 1 bis 2 große Erdbeeren in dünne Scheiben, ebenso 1 gebratenes Hähnchenfilet (ca. 125 g) in Scheiben schneiden. Belegen Sie 1 Toast mit Erdbeeren, Fleisch und 1 Blatt Römersalat. Mit der 2. Scheibe Toast bedecken, Sandwich diagonal halbieren und mit bunten Spießchen feststecken.

Figurfreundliche Vitamin-C-Bombe

100 g Erdbeeren haben nur 32 kcal (134 kJ) und übertrumpfen mit 62 mg Vitamin C pro 100 g sogar Orangen und Zitronen.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare