Gib Stoff für kreative Geschenkverpackungen

Haben Sie im Schrank noch ein paar nutzlose Kartons und Stoffreste? Dann verzichten Sie doch dieses Jahr einmal aufs Geschenkpapier und setzen stattdessen auf ganz individuelle Geschenkverpackungen mit Stoff. Ihre Lieben werden sich freuen – und die Natur auch!

1. Tipp: Geschickt umklebt

Kreative Geschenkboxen können Sie ganz einfach selbst machen. Alles, was Sie dafür brauchen sind einfache Aufbewahrungsboxen aus Pappe und ein paar hübsche Stoffreste oder Omas Stofftaschentücher und Häkeldeckchen.

So leicht geht’s:
Nehmen Sie den Deckel der Box ab und bestreichen Sie ihn mit Bastelkleber. Jetzt können Sie nach Lust und Laune den Stoff aufkleben - überstehende Enden einfach umschlagen und auf der Innenseite des Deckels ebenfalls festkleben. Sobald alles getrocknet ist, können Sie die Box befüllen und den Deckel wieder aufsetzen. Wenn Sie alles mit farblich passendem Garn oder Bast umwickeln, fällt garantiert nichts heraus und Sie haben eine ganz individuelle Verpackung für Ihr Geschenk gezaubert.

Extra-Tipp: Wenn Sie genug Stoffreste zur Verfügung haben, können Sie auch die Box selbst bekleben – so wird selbst der unspektakulärste Schuhkarton zum Hingucker.

2. Tipp: Einpacken auf Japanisch

In Japan sind Geschenkverpackungen aus Stoff schon seit Jahrhunderten Tradition. Eine spezielle Technik erfreut sich auch heutzutage wieder großer Beliebtheit: "Furoshiki" bedeutet in etwa Badetuch, weil die quadratischen Tücher früher zur Kleideraufbewahrung in öffentlichen Badehäusern genutzt wurden. Heute wird die Verpackungstechnik mit bunten Tüchern besonders gerne für Geschenke genutzt. Haben Sie noch größere Stoffreste oder Halstücher, die Sie nicht mehr tragen? Dann probieren Sie’s aus.

So leicht geht’s:
Breiten Sie das Stück Stoff mit der schöneren Seite nach unten aus und legen das zu verpackende Geschenk darauf - am einfachsten ist diese Furoshiki-Variante für rechteckige Geschenke wie Bücher oder DVDs: Schlagen Sie die gegenüberliegenden Ecken über das Geschenk und verknoten Sie sie auf der Oberseite. Wenn Sie noch kleinere, farblich passende Stoffstreifen übrig haben, eignen sich diese auch prima als zusätzliche Schleifen.
Extra-Tipp: Eine ausführliche Anleitung mit verschiedenen Furoshiki-Varianten auch für runde Geschenke und sogar Flaschen finden Sie hier.

3. Tipp: Stoffe wie neu - mit Perwoll

Ob Omas vergilbtes Häkeldeckchen oder das verblasste Halstuch, das Sie nicht mehr tragen - noch mehr Spaß macht das Geschenke-Einpacken mit strahlend schönen Stoffen. Perwoll lässt Ihre alten Stoffe wieder wie neu erscheinen:

Perwoll Strahlendes Weiß mit Re-new White Effekt glättet aufgeraute Fasern und erneuert so das Strahlen von weißen Stoffen wie Häkeldeckchen und Co. – ganz ohne Bleichmittel.

Perwoll Brillant Color mit Re-New Color Effekt lässt auf ähnliche Art und Weise verblasste Farben von Stoffresten und Tüchern wieder leuchten – ganz ohne Farbzusätze.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare

    Weihnachtliche Bastelideen zum Selbermachen

    Weihnachtliche Bastelideen zum Selbermachen

    Tolle Bastel-Ideen: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Geschenke mit selbst gebastelten Accessoires aufpeppen und eine ganz besondere Freude bereiten.

    Mehr