Gartendeko - 4 Ideen für kreative Pflanzgefäße

Von Weinfass bis Getränkekarton - wir zeigen Ihnen tolle und kostengünstige Ideen, um Pflanzgefäße für Ihre Blumen und Gartenkräuter selbstzumachen.

1. Gartendeko-Idee:
Blühendes Weinfass

Weinfass als kreatives Pflanzgefäß für Gartendeko
Online oder im Weinfachhandel bekommen Sie halbierte Weinfässer, die sich ideal als Pflanzkübel eignen. Da die Pflanzen hier Platz haben, um Ihre Wurzeln auszustrecken, fühlen sich im geräumigen Weinfass auch Tiefwurzler wie Rosen oder Mohn wohl. Dazu können Sie prima Bodendecker oder kleinere Sommerblumen kombinieren, sodass sich die Wurzeln nicht in die Quere kommen.

Tipp: Damit keine Staunässe entsteht, bohren Sie am besten vor dem Bepflanzen ein Loch in den Boden des Weinfasses. Wenn Sie darüber eine Tonscherbe legen, rieselt beim Befüllen keine Erde heraus, überschüssiges Wasser kann beim Gießen aber immer noch abfließen.

2. Gartendeko-Idee:
Zweckentfremdete Regenrinne

Regen- bzw. Dachrinnen gibt es aus Zink, Edelstahl oder Kunststoff und in diversen Formen und Farben im nächsten Baumarkt oder online. Sie eignen sich prima als Pflanzmöglichkeit - auch für kleine Gärten oder Balkone: Einfach wie bei einem Blumenkasten in regelmäßigen Abständen kleine Löcher hineinbohren, dann kann beim Gießen überschüssiges Wasser ablaufen. In der eingefüllten flachen Erdschicht fühlen sich kleinere Blumen und Kräuter besonders wohl.

Tipp: Hängen Sie die blühende Rinne mit etwas dicker Kordel am nächsten Baum, an der Wand oder an Ihrem Balkongeländer auf.

3. Gartendeko-Idee:
Upcycling von Blechkannen, Zinkwannen & Co.

Zinkwanne als kreatives Pflanzgefäß für Gartendeko
Alte Zinkwannen sowie Gieß- und Milchkannen aus Blech haben als Pflanzgefäße den großen Vorteil, dass das Material in der Regel wetterfest ist. Außerdem finden sich auf Dachböden oder Trödelmärkten die unterschiedlichsten Größen, sodass es für den größten Garten bis zum kleinsten Balkon immer eine passende Variante gibt. Auch hier einfach vor dem Bepflanzen Löcher gegen Staunässe bohren, Tonscherben drauf und schon kann das Bepflanzen losgehen. Auf Unterteller gesetzt läuft überschüssiges Wasser nicht unkontrolliert ab.

Tipp: Bunte Blumen wie Margeriten, Geranien oder Petunien haben keine tiefen Wurzeln und passen besonders gut zum Retro-Look der blechernen Pflanzgefäße. Stiefmütterchen und Hornveilchen blühen sogar fast das ganze Jahr über!

4. Gartendeko-Idee:
Farbenfrohe Getränkekartons

Statt im Müll könnten Ihre Getränkekartons von Milch oder Saft demnächst als Blumentopf-Ersatz in Ihrem Garten landen: Spülen Sie den leeren Karton einfach aus, schneiden Sie ihn auf der gewünschten Höhe ab und stechen Sie in den Boden ein paar Löcher zum Ablaufen von überflüssigem Gießwasser, ggf. auf Unterteller stellen. Die so selbstgebastelten bunten Blumentöpfe für Fensterbank, Balkon oder Gartentisch eignen sich besonders gut für das Anpflanzen von eigenen Kräutern wie Basilikum, Schnittlauch oder Petersilie. Tipps dafür finden Sie in unserem Artikel Kleine Kräuterkunde: Tipps für den Küchengarten.

Tipp: In den Kartons lassen sich auch super junge Pflanzen wie Tomate oder Radieschen zum späteren Auspflanzen vorziehen.

Extra-Tipp gegen typische Gartenflecken: Persil Color-Gel

Persil Color-Gel entfernt Flecken aus Gartenkleidung
Persil Color-Gel entfernt Flecken tief aus dem Kern der Faser Ihrer Gartenkleidung und garantiert strahlende Reinheit mit leuchtenden Farben. Die einzigartige Kalt-Aktiv Leuchtkraft-Formel ist schon in kaltem Wasser aktiv und sorgt somit selbst bei niedrigen Temperaturen für strahlende Persil-Reinheit. So sparen Sie Energie und schonen die Umwelt.

Bei hartnäckigen Flecken von Erde oder Gras hilft Ihnen die Schritt-für-Schritt-Anleitung in unserem Fleckenratgeber.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare