Frühstücken wie ein König - Ihr perfekter Start in den Tag

Frühstücken wie ein König - Ihr perfekter Start in den Tag


Mit unseren Tipps rund ums Frühstück startet selbst der größte Morgenmuffel mit viel Energie in den Tag.

"Frühstücke wie ein König" heißt es schon von alters her - ja warum eigentlich? Ein ausgewogenes Frühstück bringt uns Energie für den Tag, das macht die erste Mahlzeit des Tages so wichtig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die ideale Grundlage schaffen.

Vitalisierende Vitamine
Obstsäfte und -shakes zum Frühstück

Über Nacht verliert unser Körper viel Flüssigkeit. Die ist aber wichtig, damit wir geistig und körperlich Leistung bringen können. Leckere Säfte und Shakes füllen die Flüssigkeits-Reserven beim Frühstück auf besonders leckere Art und Weise wieder auf.

Frisch gepresste Säfte und Smoothies liefern dem Körper außerdem Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe sowie Antioxidantien. Tolle Rezepte finden Sie in unserem Artikel Süß, saftig und selbstgemacht. Damit die süßen Frühstücks-Säfte nicht zu kalorienhaltig sind, verdünnen Sie sie am besten mit Mineralwasser.

Übrigens: Auch Kaffee und schwarzer Tee werden mittlerweile ganz normal zur Flüssigkeitsbilanz dazugezählt.

Nicht nur für kernige Typen:
Müsli zum Frühstück

Wenn Sie Ihr Müsli selbst mischen, erwarten Sie keine unangenehmen Überraschungen in Form von verstecktem Zucker oder Rosinen und alle Familienmitglieder können jeden Morgen selbst aussuchen, worauf sie heute Appetit haben.

Müsli-Basics wie Haferflocken, Hirse und Buchweizengrütze sind dabei reich an Mineral- und Ballaststoffen, Eiweiß und Kohlenhydraten. Ein gesunder Start in den Tag gelingt wie folgt: Nehmen Sie 3 EL Hirseschrot und weichen diesen über Nacht in Wasser oder Fruchtsaft ein. Am nächsten Morgen geben Sie 1 EL Hirseflocken, 1 EL Haferflocken und 1 EL Honig hinzu. Den extrafruchtigen Frischekick bringen Feigen, Mandarinen, Äpfel oder Rosinen. Mischen Sie 125 g Joghurt oder Magerquark unter und bestreuen anschließend mit Mandel- oder Walnusssplittern - das gibt noch einmal richtig Energie.

Unser täglich Brot
Der Klassiker beim Frühstück

Besonders gesund sind Brotvarianten aus Vollkorn. Sie sättigen länger als Weißbrot und liefern dem Körper lang anhaltend Energie. Beläge wie Frischkäse, Putenbrust und fettarmer Schinken ergänzen das gesunde Brot besser als fettige Salami oder Schmelzkäse. Dazu ein paar Tomaten- oder Gurkenscheiben sowie frische Kräuter wie Schnittlauch oder Kresse geben jedem Butterbrot eine Extra-Portion Frische und Vitamine.
Wer es süßer mag, kann auch zu Marmelade greifen - warum nicht gleich selbstgemacht? Im Artikel Jetzt geht's ans Eingemachte! finden Sie zum Beispiel ein köstliches Rezept für Beerenkonfitüre.

Tipp: Ein paar Scheiben hartgekochtes Ei auf dem Brot machen länger satt und spenden Ihrem Körper zusätzlich Proteine - und lecker ist es obendr(ei)n.

Frühstück für unterwegs
Selbstgemachte Haferkekse für kleine (und große) Frühstücksmuffel

Diese kleinen Power-Snacks sind als Frühstück zum Mitnehmen und für jede Tageszeit geeignet - eben immer dann, wenn gerade ein Energieschub gebraucht wird. Für die Zubereitung von ca. 40 Keksen gehen Sie wie folgt vor:

Vermischen Sie 200 g feine Haferflocken mit 125 g geschmolzener Butter und vermischen beides gut. Schneiden Sie 100 g Studentenfutter in kleinere Stückchen, sodass Nusssplitter entstehen. Des Weiteren geben sie 150 g Zucker, 125 g Mehl, 2 Eier, je 1 TL Backpulver und Zimt, 1 Päckchen Vanillezucker und eine Prise Salz dazu. Anschließend formen Sie mit einem Löffel aus der Teigmasse kleine Häufchen und backen diese 15 Minuten bei 180 °C. Abkühlen lassen, genießen und mit neuer Energie durchstarten!

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare