Dem Schnupfen die Stirn bieten


3 Tage kommt sie, 3 Tage bleibt sie, 3 Tage geht sie: die Erkältung. Wenn es Sie erwischt hat, helfen diese Hausmittel.

Unser Immunsystem wird mit Erkältungen meist gut fertig. Aber laufende Nase, Husten und Halsweh sind mehr als lästig. Mit einfachen Hausmitteln können Sie die leidigen Beschwerden lindern.

Am besten gar nicht erst so weit kommen lassen

Wenn es draußen nass und kalt ist, ziehen wir uns gerne in geschlossene Räume zurück. Stubenhocker erwischt es jedoch viel schneller, denn warme, trockene Heizungsluft schadet den Schleimhäuten:

  • Lüften Sie daher regelmäßig, jeweils morgens, mittags und abends -
    5 Minuten sind ideal.
  • Nehmen Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich, das spült Schadstoffe schneller aus dem Körper.
  • Viel Bewegung an der frischen Luft fördert die Durchblutung und tut dem Immunsystem gut.
  • Eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung aus reichlich Obst und Gemüse stärkt die Abwehrkraft.
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände! Viren können dort ein paar Stunden überleben und gelangen beim nächsten Berühren von Nase, Mund und Augen auf die Schleimhäute.
  • Ein Familienmitglied ist krank? Auf der Arbeit sind Sie von lauter schniefenden Kollegen und Kunden umgeben? Zusätzlich zum Waschmittel dosiert, entfernt der Persil Hygiene Spüler Bakterien und Keime* schon bei niedrigen Temperaturen zuverlässig. Mehr dazu lesen Sie unter www.persil.de

*spezielle Bakterien, Pilze und Viren, wie z. B. Influenza

Planschen gegen Erkältung

Wenn Sie kein Fieber haben, gönnen Sie sich ein Wannenbad bei 38-40 °C, das hilft dem Körper beim Ausschwitzen der Erkältung.

  • Badezusätze mit Eukalyptusöl befreien Nase und Bronchien.
  • Nach dem Erkältungsbad schnell warm einpacken und ins Bett legen.

Machen Sie der Erkältung Dampf

Bewahren Sie die Schleimhäute vor dem Austrocknen. Inhalation ist hier ein altbewährtes Mittel, das bei Husten und verstopfter Nase schleimlösend wirkt:

  • Bringen Sie 2 Liter Wasser zum Kochen und gießen es in eine Schüssel.
  • Geben Sie eine Hand voll Kamillenblüten oder wenige Tropfen Eukalyptus-, Thymian- oder Pfefferminzöl dazu.
  • Halten Sie das Gesicht über die Schüssel und decken Ihren Kopf mit einem Handtuch ab.
  • Dann 10 Minuten lang tief durch die Nase ein- und ausatmen.
  • Wird der Dampf als zu heiß empfunden oder ein Hustenreiz ausgelöst, geben Sie etwas kaltes Wasser hinzu.
  • Lassen Sie Kinder jedoch nie unbeaufsichtigt inhalieren, hier auf ätherische Öle besser verzichten.
  • Inhalationen mit Salz sind jedoch auch für kleine Kinder geeignet, geben Sie dazu 2 Esslöffel Salz auf 2 Liter nicht ganz so heißes Wasser.

Flüssig-Power fürs geschwächte Immunsystem

  • Linden- und Holunderblütentees schaffen Linderung bei Halsschmerzen und Reizhusten, wirken sanft gegen Schmerzen, Entzündungen und Fieber.
  • Salbeitee eignet sich aufgrund seiner entzündungshemmenden und zusammenziehenden Wirkung zum Gurgeln gegen Halsschmerzen. Mehrmals täglich den warmen Tee gurgeln, aber nicht schlucken.
  • Heiße Hühnersuppe wirkt antibakteriell und hemmt Entzündungen in Nase und Hals.
  • Kratzt der Hals, beruhigt heiße Milch mit Honig (jedoch nicht bei Husten anwenden, da schleimproduzierend).
  • Zwiebeln enthalten schwefelhaltige Senföle mit desinfizierender Wirkung. Bei Husten hilft dieses Hausmittel: Schneiden Sie eine Zwiebel in Scheiben und lassen diese in 0,5 Liter Wasser 5 Minuten köcheln. Danach den Zwiebelsud abseihen und mit Honig süßen. Bis zu 4 Tassen über den Tag verteilt möglichst heiß trinken.
  • Die asiatische Medizin empfiehlt Ingwer-Tee bei Erkältungen, das Rezept erfahren Sie in unserem Artikel Auf in den Wohlfühl-Herbst.

Viele hilfreiche Tipps bei Erkältung finden Sie auch hier:
www.apotheken-umschau.de
www.erkältungonline.de

Wenn Erkältungsbeschwerden länger als eine Woche dauern oder Fieber hochsteigt, sollten Sie jedoch unbedingt zum Arzt gehen.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare