Das erste Mal: Kühlschrank einräumen

Der ideale Platz Ihrer Lebensmittel im Kühlschrank ist enorm wichtig: Er garantiert Frische und guten Geschmack, erhält Vitamine und Nährstoffe und spart im besten Fall Geld, da nichts verdirbt und weggeworfen werden muss. Wir zeigen Ihnen, wo was hingehört.

1. Kühlschrank-Tipps - der feine Unterschied!

  • Nur Frischwaren gehören in den Kühlschrank, sogenannte Trockenvorräte wie Reis, Nudeln oder Zucker kommen in Vorratsschrank oder Speisekammer.
  • Fleisch, Milchprodukte, Eier etc. sind Frischwaren und müssen in der Regel bei einer Lagertemperatur von 6 bis 8 Grad aufbewahrt werden (siehe Angaben auf der Verpackung).
  • Nicht in den Kühlschrank muss das meiste Obst und Gemüse wie auch Gurken und Tomaten - je nach Sorte verlieren sie Festigkeit, Geschmack und Vitamine. Ausnahmen sind beispielsweise grüne Salate, Lauch und Kohl sowie Beeren, Feigen oder Rhabarber.
  • Herkömmliche Kühlschränke mit statischer Kühlung haben unterschiedliche Kältezonen, da die kalte Luft nach unten absinkt - am kältesten sind die untere Glasplatte und die Rückwand.
  • Unkompliziert sind neue Kühlschränke mit dynamischer Kühlung - die kalte Luft wird über einen Ventilator überall gleich verteilt, sodass Sie hier Ihre Lebensmittel theoretisch beliebig verteilen können.
  • Zur besseren Übersicht ist eine Einteilung in Lebensmittelgruppen auch bei diesen Kühlschränken hilfreich - das spart Ihnen langes Suchen.

2. Einräum-Tipps - wohin gehört was im Kühlschrank?

  • Obst und Gemüse gehört unter die Glasplatte ins Obst- und Gemüsefach –kälteempfindliches Obst und Gemüse wie Südfrüchte (Bananen, Ananas, Orangen etc.) oder wasserhaltiges Gemüse wie Gurken oder Paprika lieber ganz draußen lassen.
  • Leicht Verderbliches wie Fleisch, Wurstwaren oder Fisch ist an der kältesten Stelle auf der untersten Glasplatte am besten aufgehoben.
  • Milchprodukte wie Joghurt und Sahne bleiben ein Fach darüber am besten frisch.
  • Käse, Eingemachtes oder Reste vom Kochen werden im obersten Fach ausreichend gekühlt.
  • Butter, Eier und Getränke brauchen nur leicht gekühlt werden - dafür reichen die Fächer der Kühlschranktüren.

3. Extra-Tipps - gut zu wissen!

  • Neues nach hinten in den Kühlschrank räumen - so verbrauchen Sie Ihre Einkäufe nach Haltbarkeitsdatum.
  • Lebensmittel immer abdecken - das erhält Frische sowie Geschmack und verhindert, dass sich unerwünschte Gerüche verteilen.
  • Keine heißen Speisen in den Kühlschrank stellen, erst abkühlen lassen - das spart Energie.
  • Nicht zu dicht einräumen - für eine optimale Kühlung muss die Luft im Kühlschrank zirkulieren.
Zurück zur Übersicht "Das erste Mal: Haushaltstipps für Einsteiger"

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare

    Das erste Mal: Kühlschrank reinigen in 10 Schritten

    Das erste Mal: Kühlschrank reinigen in 10 Schritten

    Wann sollte ich meinen Kühlschrank reinigen? Und vor allem wie? Wir zeigen Ihnen in 10 einfachen Schritten den Weg zum hygienisch sauberen Kühlschrank.

    Mehr

    Ich packe meinen Koffer - aber richtig!

    Ich packe meinen Koffer - aber richtig!

    Seidenschal auf der Rolle und Halskette in Folie - lesen Sie 10 Tipps, um Ihre Lieblingsstücke knitterfrei und platzsparend im Koffer zu verstauen.

    Mehr