Adventskalender zum ruckzuck Selberbasteln

Adventskalender zum ruckzuck Selberbasteln


Ob Pappbecher, Kleiderbügel oder Wäscheklammern - das Zubehör für diese Adventskalender haben Sie wahrscheinlich schon im Haus. Entdecken Sie vier einfache Bastelideen, mit denen Sie im Handumdrehen tolle Adventskalender zum Verschenken zaubern können.

1. Bastelidee: Adventskalender aus Pappbechern

Bastelidee Adventskalender aus Pappbechern mit Süßigkeiten
Für diesen Adventskalender brauchen Sie handelsübliche Coffee-to-go-Pappbecher mit Deckel aus dem Internet oder der nächsten amerikanischen Café-Kette und ein paar hübsche Geschenkpapierreste sowie Geschenkband.

Bekleben Sie 24 Becher mit unterschiedlichem Geschenkpapier und füllen Sie sie mit Pralinen, Weihnachtsplätzchen oder anderen kleinen Aufmerksamkeiten - Deckel drauf, mit Geschenkband je einen kleinen Zettel mit Zahl dran, fertig!

Die Becher können wahlweise einfach dekorativ aufgestellt oder am Geschenkband aufgehängt werden.

2. Bastelidee: Adventskalender mit Kleiderbügel

Haben Sie einen schönen Kleiderbügel, der viel zu schade für den Schrank ist? Oder sammeln sich bei Ihnen die Drahtbügel aus der Reinigung? Kleiderbügel können prima zu Adventskalendern umfunktioniert werden:

Um einen Drahtbügel aus der Reinigung ganz einfach zu verschönern, umwickeln Sie ihn z. B. mit Geschenkband oder Washi Tape. Mit passenden Streifen davon können dann 24 kleine Schokofiguren oder auch Gutscheine für die Liebsten befestigt werden. Achtung: Die Geschenke sollten nicht zu schwer sein, sonst verbiegt der Drahtbügel.

Extra-Tipp: Für schwerere Geschenke eignen sich stabile Plastik- oder Holzbügel am besten.

3. Bastelidee: Adventskalender mit Socken & Wäscheklammern

Bastelidee Adventskalender mit Socken und Wäscheklammern
Sind beim Waschen mal wieder nur einzelne Socken übriggeblieben, nutzen Sie diese doch einfach für einen Socken-Adventskalender! Ganz nach amerikanischem Vorbild können Sie 24 Socken (natürlich gewaschen) mit Leckereien oder kleinen Geschenken füllen. Danach mit Geschenkband zubinden oder gleich offen mit Wäscheklammern an einer Leine aufhängen. Diese kann nach Lust und Platz am Kamin, an einer Wand oder am Fenster gespannt werden - doch Vorsicht: Die Nachbarn könnten neidisch werden!

Die 24 Zahlen können Sie entweder mit Stofffarbe direkt auf die Socken oder mit Filzstift auf die Wäscheklammern schreiben.

4. Bastelidee: Adventskalender als Pinnwand

Für diesen Adventskalender brauchen Sie nur eine Pinnwand aus Kork oder eine Magnettafel sowie 24 Brottüten aus Papier oder Plastik.

Füllen Sie die Brottüten nach Lust und Laune mit kleinen Aufmerksamkeiten für Ihre Lieben und beschriften Sie sie mit Zahlen. Danach können Sie die gefüllten Tüten nach Belieben mit Geschenkband zubinden und je nach Pinnwand mit Stecknadeln oder Magneten aufhängen. Wie wäre es mit einem Muster, z. B. einem stilisierten Weihnachtsbaum?

Extra-Tipp: Wenn Sie keine Pinnwand zur Verfügung haben, können Sie die Tüten auch einfach mit Magneten am Kühlschrank anbringen.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare

    Quadratisch, praktisch, cool! Spielzeug aus Kartons

    Quadratisch, praktisch, cool! Spielzeug aus Kartons

    Ob Kosmetiksalon oder Tisch-Kicker: Wir haben Bastelideen, wie Sie mit wenigen Handgriffen aus alten Kartons cooles Kinderspielzeug selbermachen.

    Mehr